Jesuitenkirche

Jesuitenkirche
 
 

Als letzter männlicher Spross der Edelherren von Büren verfügte Moritz von Büren 1640 in seinem Testament den Bau einer Kirche und eines Kollegs durch den Jesuitenorden. 

Nach Bauplänen von Franz Heinrich Roth wurde die Kirche von 1754 bis 1773 im spätbarocken Stil gebaut. Die Deckenfenster innerhalb der Kirche stellen wichtige Momente im Leben der Kirchenpatronin dar. Sie wurden in warmen Pastelltönen gehalten und sind perspektivisch. Hierdurch entsteht der Eindruck, dass die Kirche nach oben geöffnet ist und ermöglicht so einen Blick in den "westfälischen Himmel". Zusammen mit dem ehemaligen Jesuitenkolleg (Mauritiusgymnasium) bildet sie ein Ensemble, das die Ansicht der Stadt seit über 250 Jahren prägt. 

Jeden 3. Sonntag im Monat finden ab 16 Uhr öffentliche Führungen in der Kirche statt. Auch Gruppenführungen sind möglich.

Informationen

oeffnungszeiten

Di.–So.10–17 Uhr  

 
Ziel

Burgstraße 2
33142 Büren 

 
adresse

Stadt Büren
Peter Finke
Königstr. 16
33142 Büren
Tel. 02951 970124
Fax 02951 970191
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

 
 
Footerleiste

Anschrift

Touristikzentrale Paderborner Land e. V.
Königstraße 16
33142 Büren
Tel. 02951 970300
Fax 02951 970304
E-Mail schreiben

 
Teutoburger Wald
Service Qualität Deutschland
Landesgartenschau
Logo Kreis Paderborn
 

Telefon

+49 (0) 29 51 / 97 03 00

Suche

Social Media

Facebook Twitter GooglePlus Instagram