Stadtwüstung Blankenrode

Stadtwüstung Blankenrode

Beschreibung

Die ehemalige Stadtburg Blankenrode ist von besonderer archäologischer Bedeutung.

Geschichtswissenschaftler bezeichnen das alte Blankenrode als „Die prägnanteste Stadtwüstung Mitteleuropas“. Diese wurde Mitte des 13. Jh. auf dem Bergsporn der Südegge als Grenzbefestigung Blankenrode erbaut. Fürstbischof Simon I. von Pader- born und der Abt des Klosters Corvey wollten mit dieser Burg ihren Einflussbereich gegenüber dem Grafen von Waldeck abgrenzen. Der alte Königsweg, genannt Herßweg, führte von West nach Ost durch die Stadt. 

Heute wird er als Warburger Weg bezeichnet, der an höchster Stelle hier auf dem Kamm der Südegge die Wasserscheide zwischen Rhein und Weser überquert. In der „Benge Fehde“ um 1390 wurde die Stadt zerstört. 

Das heutige Dorf Blankenrode ist eine Neuansiedlung aus dem 16. Jh. Sehenswert sind auch die Bleikuhlen bei Blankenrode mit dem Galmeiveilchen.

Informationen

Ziel

Wanderwege A 1–3
Blankenrode
33165 Lichtenau 

 
adresse

Tourist-Information Stadt Lichtenau
Lange Straße 39
33165 Lichtenau
Telefon 05295 998841
Telefax 05295 8970
trstlchtnd
Webseite besuchen

 
 
Footerleiste

Anschrift

Touristikzentrale Paderborner Land e. V.
Königstraße 16
33142 Büren
Tel. 0 29 51 / 9 70 30 0
Fax 0 29 51 / 9 70 30 4
E-Mail schreiben

 
Teutoburger Wald
Service Qualität Deutschland
Landesgartenschau
Logo Kreis Paderborn
 

Telefon

+49 (0) 29 51 / 97 03 00

Suche

Social Media

Facebook Twitter GooglePlus Instagram