Delbrück

Delbrück mit seinen 10 Stadtteilen ist mit 30.000 Bürgern auf einer Fläche von 157 km² die zweitgrößte Stadt im Kreis Paderborn. 

Trotz einer überaus rasanten städtebaulichen Entwicklung hat Delbrück seinen kleinstädtischen, durch Tradition und Vielfalt geprägten, Charakter bewahren können. 

Willkommen im Radlerparadies

Am malerischen Boker Kanal, zwischen Lippe und Ems gelegen, erschließt sich Ihnen in "Ostwestfalens Radlerparadies" eine gepflegte Kulturlandschaft mit über 500 km asphaltierten Radwegen.

Alte Bauernhöfe, zahlreiche Bildstöcke, Kreuze und Kapellen, beschauliche, vielfach ausgezeichnete Dörfer sowie die namensgebende Stadt Delbrück laden Sie mit ihrer ländlich-gastlichen Atmosphäre zum Verweilen ein.

Gediegene Gastronomie bietet an allen Radwegen oft auch jahreszeitentsprechende, ortstypische Gaumenfreuden. Sie können das Delbrücker Land über zehn Radrundwege, die durch die einzelnen Orte führen, erkunden. 

Auch auf dem Kapellenweg und der Spargelroute lässt sich die Region per Rad wunderbar erkunden.

Informationen

Logo Stadt Delbrück

Delbrück mit

  • Anreppen
  • Bentfeld
  • Boke
  • Hagen
  • Lippling
  • Ostenland
  • Schöning
  • Steinhorst
  • Westenholz
 

Einwohner/Höhenmeter
77–100 m ü. NN
31.964 Einwohner

Kontakt
Stadt Delbrück
Lange Straße 45
33129 Delbrück
Tel. 0 52 50 / 99 61 12
Fax 0 52 51 / 13 22 73 61 12
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

 

Karte Delbrück

Ausflugsziele

Unbedingt Sehenswert ist der Kirchplatz im Herzen der Stadt Delbrück. Wer dem schiefen Kirchturm folgt und zum ersten Mal durch eines der Gässchen den historischen Kirchplatz betritt, trifft auf jahrhundertealte Fachwerkhäuser, die rund um die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist angeordnet sind.

Das Steinhorster Becken, ist mit 82 ha die größte von Menschen geschaffene "Biotopanlage" in Nordrhein-Westfalen. Ein Aussichtsturm und Bänke auf der Deichkrone bieten Ihnen die Möglichkeit die Natur hautnah zu erleben.

Ein Ensemble original restaurierter Bauernhöfe aus dem 16. und 18. Jhd. bildet "Das gastliche Dorf" im Ortsteil Sudhagen. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen werden Gedanken an die gute alte Zeit wach. Eine Spezialität des Hauses ist das deftige Steinofenbrot aus dem eigenen Backhaus.

Am Römerlager Anreppen weist ein neu errichteter Lehrpfad den Weg durch die Geschichte des Lagers, welches im Jahre 4 nach Chr. errichtet wurde und rund 6000 Soldaten Platz bot.

Wer Reiten, Kanu fahren, Swin-Golf oder Tennis spielen will, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Ein Zwischenstopp über Nacht in den Familienhotels oder im Heuhotel lohnt sich auf jeden Fall.

Veranstaltungen

Das ganze Jahr wird Ihnen im Delbrücker Land etwas geboten: Die drei "K" Karneval, Kreuztracht und Katharinenmarkt sind nicht nur im Paderborner Land bekannt und haben alle drei eine lange Tradition. 

Neben dem Stadt- und Spargelfest im Mai locken auch der Frühlingsmarkt im März und das Herbstfest Anfang November mit ihren verkaufsoffenen Sonntagen die Leute aus Nah und Fern in die Stadt am schiefen Kirchturm. 

Am 1. Advent ist der historische Kirchplatz der Veranstaltungsort des Delbrücker Adventsmarktes. Auch in den Ortsteilen findet eine Vielzahl an ortstypischen Veranstaltungen statt.

"Kuik mol ruin!", wie die Delbrücker sagen.

 

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Footerleiste

Anschrift

Touristikzentrale Paderborner Land e. V.
Königstraße 16
33142 Büren
Tel. 0 29 51 / 9 70 30 0
Fax 0 29 51 / 9 70 30 4
E-Mail schreiben

 
Teutoburger Wald
Service Qualität Deutschland
Landesgartenschau
Logo Kreis Paderborn
 

Telefon

+49 (0) 29 51 / 97 03 00

Suche

Social Media

Facebook Twitter GooglePlus