Hövelhof

Eingebunden in die Sennelandschaft am Fuße des Teutoburger Waldes, liegt die waldreiche Sennegemeinde (70,67 qkm) ganz im Norden des Paderborner Landes.

Für Besucher ist Hövelhof auf der Karte leicht zu finden, eben direkt an den Quellen der Ems. Der Fluss entspringt im Naturschutzgebiet Moosheide und mündet nach 371 Kilometern in die Nordsee.

Die Moosheide ist mit ihren charakteristischen Sanddünen eine wahre Perle der Natur. Der Wechsel von Dünen und Tälern, offenen Heideflächen und Kiefernwäldern macht das Naturschutzgebiet zu einer Oase im Alltag. Die Ems hat schon gewusst, warum sie diesen Ort als ihren Ursprung wählte!
Wer sich hier erholt, erlebt ein Fest der Sinne. Und das nicht nur im August und September, wenn in der Heide die Farbe Purpurrot ihr romantisches Stelldichein gibt.

Die Gemeinde Hövelhof verdankt ihren Namen dem "Hövelhof", einem alten Vollmeierhof, der als Hövelhofer Urhof mindestens auf das Jahr 1000 zurückgeht. Der Hövelhof wurde erstmals in einer Steuerliste im Jahre 1446 erwähnt (er brannte im Jahre 1903 ab). Im Jahre 1661 wurde neben dem Hofhaus das Jagdschloss der Paderborner Fürstbischöfe erbaut. 

Von dieser Keimzelle aus entwickelte sich die heutige Gemeinde, das ehemalige Jagdschloss wurde zum Hövelhofer Wahrzeichen.

Informationen

Logo Hövelhof

Hövelhof mit

  • Espeln
  • Riege
  • Hövelriege
  • Staumühle
  • Klausheide
 

Einwohner/Höhenmeter
90–160 m ü. NN
16.080 Einwohner

Kontakt
Tourist-Information Hövelhof
Schloßstraße 11
33161 Hövelhof
Tel. 0 52 57 / 5 00 98 60
Fax 0 52 57 / 5 00 98 69
E-Mail senden
Webseite besuchen

 

Karte Hövelhof

Das Tor zur Senne an den Quellen der Ems

Hövelhof ist eine noch junge Gemeinde. Erst im Jahre 1715 wurde hier die gleichnamige katholische Kirchengemeinde gegründet. Mit der Gründung der Kirchengemeinde war auch der Grundstein für die Entstehung der politischen Gemeinde gelegt. Im Jahre 1807/08 erlangte Hövelhof durch die damalige französische Regierung im Königreich Westphalen unter Napoleons Bruder Jérôme Bonaparte die politische Selbstständigkeit.

Abseits von Lärm und Alltagsstress finden Sie in Hövelhof ideale Voraussetzungen für Entspannung und Erholung. Die abwechslungsreiche Landschaft lädt ein zu herrlichen Spaziergängen und Wanderungen. In der weiten Natur mit ihren parkähnlichen Landschaftsformen können Sie besonders gut radeln. Die topographische Beschaffenheit der Hövelhofer Sennelandschaft – das Höhenprofil beträgt 90-160 m über NN – begeistert auch den ambitionierten Radfahrer.

Viele Kilometer ebene Rad- und Wanderwege auf gut ausgeschilderten Rundkursen unterschiedlicher Länge bieten sich in und um Hövelhof an. Wer noch weiter fahren will: In Hövelhof startet auch der bekannte Ems-Radweg, der immer in unmittelbarer Nähe der Ems bis rauf nach Emden führt. Hövelhof ist zudem Station des insgesamt 3.500 kam langen Europa-Radweges R 1, der von Boulogne-sur-Mer an der französischen Atlantikküste über Hövelhof und Berlin bis St. Petersburg in Russland führt.

Viele Ausflugsziele in und um Hövelhof laden ein zu interessanten Tagesausflügen, abwechslungsreichen Wochenenden und erholsamen Ferienaufenthalten. Kurz gesagt, eine Gegend zum Verweilen und Verlieben!
Hövelhof hat Ihren Gästen viel zu bieten: vom ländlichen Gasthof über die gemütliche Landhaus-Pension und schmucke Ferienwohnung bis zum ausgezeichneten Hotel.

 

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Footerleiste

Anschrift

Touristikzentrale Paderborner Land e. V.
Königstraße 16
33142 Büren
Tel. 0 29 51 / 9 70 30 0
Fax 0 29 51 / 9 70 30 4
E-Mail schreiben

 
Teutoburger Wald
Service Qualität Deutschland
Landesgartenschau
Logo Kreis Paderborn
 

Telefon

+49 (0) 29 51 / 97 03 00

Suche

Social Media

Facebook Twitter GooglePlus